Einsatz 2020 / 05: Gebäudebrand


Einsatzstichwort:

Einsatzmeldung:

Einsatzart:

Alarmierung:

Einsatzstelle:

Alarmierte Gruppe/n:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Einsatzpartner:

Bericht:

B-04

Gebäudebrand

Brand

30. Mai 2020 07:21 Uhr

Weilheimer Straße, Ortsteil Seitingen

ZUG S-O

DRK Bereitschaft Seitingen-Oberflacht, Feuerwehr Tuttlingen, KBM, Polizei, LNA, OrgL, Rettungsdienst, SEG des DRK

Am frühen Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Seitingen-Oberflacht zusammen mit der standardmäßig im Alarmplan enthaltenen Drehleiter der Abteilung Tuttlingen, zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, trat bereits dichter Rauch aus mehreren Fenstern des Gebäudes aus. Da eine Person im Gebäude vermisst wurde, ging sofort ein Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz zur Menschenrettung ins Gebäude vor. Zudem wurde aufgrund der Lage, ein Löschfahrzeug aus Tuttlingen nachgefordert. Die zwischenzeitlich eingetroffene Drehleiter, positionierte sich vor dem Gebäude, musste im Einsatzverlauf aber nicht tätig werden. Der Trupp im Innenangriff fand bereits nach kürzester Zeit eine leblose Person und verbrachte diese nach draußen. Dort wurde die Person dem Rettungsdienst übergeben, welcher aber leider nur noch den Tod feststellen konnte. Da das Feuer im Inneren des Gebäudes bereits ohne zutun der Feuerwehr erloschen war, beschränkten sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf Nachlöscharbeiten im Objekt. Das nachgeforderte Löschgruppenfahrzeug aus Tuttlingen, musste im weiteren Verlauf nicht mehr tätig werden. Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt. Die Feuerwehr Seitingen-Oberflacht war mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften im Einsatz. Die Feuerwehr Tuttlingen mit vier Fahrzeugen. (Bericht: FW Tuttlingen)


Wichtiger Hinweis: Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit erscheinen auf unserer Homepage Einsatzfotos sowie ausführliche Einsatzberichte. Die Berichterstattung über unsere Einsätze erfolgt stets so, dass wir weder personenbezogene Daten veröffentlichen noch konkrete Rückschlüsse auf Betroffene hergestellt werden können. Wir nennen somit keine Namen. Fahrzeugkennzeichen bzw. –Aufschriften werden im Sinne des Pressekodex unkenntlich gemacht. Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Bilder werden selbstverständlich erst dann gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt.

Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Verantwortlichen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.